1 : 1

FCPW Damen - Vienna City FC

09.09.2016 place Marswiese
Nora Greif ('18)
('48)

Remis im ersten Spiel der FCPWinnen

Match: 9.9. gegen Vienna City

Nach der langen Sommerpause, war endlich wieder Match-Freitag. Dieses Mal ein besonderer Start in die neue Saison, liefen die FCPWinnen mit neuer Torfrau (Julia Windisch) und mit drei neuen Feldspielerinnen (Mona Hörmann, Dina Ettel, Lisa Stadler-Vida) aufs Feld. Auch Soffi Mitterer stand nach einer längeren Verletzungspause wieder am Platz und feierte ihr Comeback.

Über den Sommer hat sich aber nicht nur das Team neu formiert, auch die Spiel-Aufstellung wurde umgestellt.

Das Spiel startete sehr kontrolliert, die FCPWinnen fanden gut ins Match und so gab es gleich in den ersten Angriffen gute Chancen bei denen es leider nur am Abschluss fehlte.

Das neue Spielsystem wurde gut umgesetzt und Dina Ettel als auch Christina Sponner zeigten in der Mittelposition läuferisch eine Top Leistung. So klappte das Zusammenspiel mit den Stürmerinnen Soffi Mitterer, Nora Greif und Mona Hörmann sehr gut und mündete auch in der 18. Spielminute in einem 1:0 für die FCPW-Damen. Nach einem guten Pass-Spiel traf Nora Greif das erste Tor der Saison.

Die Gegnerinnen versuchten vor allem mit schnellen Kontern vor das FCPW Tor zu kommen, wurden aber von der Verteidigerinnen Luise Steiner, Babsi Gruner, Lisa Stadler-Vida und Rita Pfeffer gestoppt.

So gingen die Damen mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Nach dieser startete das gegnerische Team mit einer veränderten Taktik und übte viel Druck auf die FCPWinnen aus.

Leider ließ sich das FCPW-Team von den Gegnerinnen in Bedrängnis bringen und nach kleinen Abstimmungsschwierigkeiten, die dem noch neuen System geschuldet sind, gelang den Gegnerinnen der Ausgleich. Bei einem weitern gegnerischen Konter wurde nach einem Foul an unsere Nummer 5 eine blaue Karte vergeben, das Unterzahl-Spiel wurde aber dank der Abwehr gut überbrückt. Vor allem durch Julia Windisch, die neue letzte Frau am Feld musste in der zweiten Halbzeit ihr Können beweisen und machte dies bravourös.

Am Schluss wurde es nochmals sehr hektisch vor dem FCPW Tor, doch die Damen behielten die Nerven und so endete das erste Saisonmatch mit einem Punkt für beide Teams.

Fazit: Danke an die Fans, es war ein guter Start in die neue Saison, toller Teamgeist und einzelne Verbesserungsmöglichkeiten werden von den FCPWinnen ins nächste Training und die kommenden Matches mitgenommen!
Woman of the Match, ein Award der von den TeamkollegInnen und Trainerteam vergeben wird, wurde Dina Ettel bei Spieldebut! Wir gratulieren sehr herzlich!

Nächster Fixpunkt für unsere Fans: Freitag 16.09.2016 20:00 Marswiese. Gegnerinnen: Wiener Viktoria.


Damen Spielbericht