0 : 10

FCPW Frauen - FK Austria Wien

28.09.2018 place Rustenschacherallee 3-5, 1020 Wien
('20) ('25) ('40) ('50) ('55) ('60) ('70) ('75) ('80) ('85)

5.Runde FCPW – FK Austria Wien

Klare Heimniederlage gegen Titelfavorit

In der 5. Runde wartete am Freitag, den 28.09. 2018, niemand geringerer auf die Damen des 1. Paulaner Wieden, als das Team des unangefochtenen Tabellenführers FK Austria Wien. Gegen die durchwegs jung aufgestellte Austria rechnete man sich bereits im Vorfeld des Spiels wenig Chancen aus, weshalb sich für das Trainerteam die Möglichkeit bot, abseits der üblichen Aufstellung, einen bunten Mix aus langjähriger Erfahrung und jugendlicher Motivation mit teilweise völlig neuen Positionen zu versuchen.

Pünktlich um 20:00 Uhr ging es mit viel Elan in die erste Begegnung der beiden Vereine. Die Gegnerinnen zeigten sich von Beginn an laufstark, technisch sicher und spürbar tonangebend. Dem konnte auch die körperliche Überlegenheit der Paulanerinnen nur wenig entgegensetzen. Trotzdem gelang es, die Gegnerinnen, zumindest während der ersten 20 Minuten einigermaßen im Zaum zu halten. Das 0:1 in der 20. Spielminute durch einen gut platzierten Eckball brachte einen Bruch in das Spiel des Damenteams und so kam es nur 5 Minuten später zu einem weiteren Gegentor. 0:2. Danach fing sich das Team wieder, den Verteidigerinnen gelang es die Gegnerinnen einige Zeit weitgehend in Schach zu halten und den Ball mit weiten Abstößen immer wieder über die eigene Hälfte hinaus zu befördern.

Angetrieben durch die zahlreich erschienen und jede noch so kleine Balleroberung euphorisch bejubelnden Fans,  gelang es in dieser starken Phase der Partie, unserer Flügelspielerin  Clara Becker durch ein überragendes Dribbling eine Chance herauszuspielen, die die Torstange nur minimal verfehlte. Lange hielt diese Euphorie jedoch leider nicht an, denn nur wenige Minuten vor der Halbzeit erhöhten die Mädels aus Favoriten durch einen grandiosen Weitschuss auf 0:3.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache unseres Trainers Martin ging es mit neuer Energie in die 2. Hälfte. Doch auch die hatte es in sich und wurde gleich mit einem weiteren Treffen zum 0:4 eröffnet. Mit fortschreiten der Partie schwanden die Kräfte der Paulanerinnen zusehends und so beförderten die nach wie vor kraftvollen Austrianerinnen den Ball nur 5 Minuten später noch einmal hinter die Torlinie. Auch die restliche Halbzeit war von unzähligen Chancen seitens der Gegnerinnen geprägt, wobei unsere Torfrau Ann-Kathrin unglaubliche Paraden zeigte und diese damit nicht nur einmal zum verzweifeln brachte. Nichtsdestotrotz führten haargenaue Doppelpässe und zahlreiche gewonnene Zweikämpfe seitens der Gäste zu weiteren 5 Gegentoren und dem Endstand von 0:10.

Alles in allem war es dennoch über weite Strecken eine starke Leistung des gesamten Teams. Jetzt heißt es aufstehen, weiter arbeiten und kommenden Freitag gegen Wiener Viktoria an den positiven Aspekten der letzen Spiele anknüpfen.

(TM)


Frauen Spielbericht