0 : 10

DSG Kopten - FCPW Reserve

04.10.2015 place Leopoldau
David Dallinger ('12) David Dallinger ('15) Daniel Lenikus ('18) David Dallinger ('22) Matthias Palfy ('26) David Dallinger ('28) David Dallinger ('40) David Kadlez ('60) Dominik Kögel ('82) Christian Koppensteiner ('85)

Kantersieg der Reserve!

Mit den „Kopten“, ein Vereinsname, der gleichzeitig auch für eine ethnisch-religiöse Gruppe ägyptischer Christen steht, trafen wir auf einen uns bisher neuen Gegner in der DSG Reserve – und es sollte ein Schützenfest werden! Von der ersten Minute an übernahm der FCPW am Feld das Kommando, lies den Ball gut hin und her laufen und spielten ein Lochpass nach dem anderen in den Rückraum der gegnerischen Verteidigung. Das 1:0 fiel bereits in der 12. Minute, David Dallinger, der diesmal auf der ungewohnten Position des Stürmers spielte, traf in seinem ersten Spiel nach der Verletzungspause. Und es sollte nicht sein letztes bleiben: Schon drei Minuten später schob er erneut den Ball am etwas unmotiviert wirkenden gegnerischen Tormann vorbei. Dieses Spiel wiederholte sich in der 22., 28. und 40. Minute – der Lewandowski der DSG Reserve hatte zugeschlagen. Die Tore erfolgten fast alle nach dem selben Schema: Laufpass durch die sichtlich überforderte gegnerische Abwehr, Laufduell, Schuss ins lange Eck. Dazwischen trafen aber auch Matthias Palfy und Daniel Lenikus, letzterer durch einen schönen Schuß aus 18 Metern Entfernung. Mit 5:0 in die Pause gehen, das hat schon was. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann etwas zerfahrerer und weil die defensive Disziplin beim FCPW spielstandbedingt ein wenig nachließ, kamen auch die Kopten zu ein paar Chancen. Torerfolge sollten aber an Keeper Raphy oder dem eigenen Unvermögen im Abschluss scheitern. David Dallinger, man of the match, lies sich auswechseln (für ihn kam Ludwig Baldaszti) und auch Michael Miksche, der sein erste Spiel im blau-weißen Trikot absolvierte und dabei ein starke Leistung ablieferte verlies den Platz. Statt ihm kam Stephan Seppi. In der letzten halben Stunde gelang nun auch David Kadlez und Dominik Kögel ein Treffen. Den Schlusspunkt zum 10:0 setze Christian Koppensteiner mit einem Freistoß, den der Tormann mehr oder weniger selbst ins eigene Tor beförderte.


Reserve Spielbericht