3 : 0

FCPW Reserve - Dynamo Donau

11.10.2015 place STAW Platz
Alexander Silaen ('4) Sky Wysoudil ('63) David Kadlez ('90)

Souveräner Sieg gegen Dynamo Donau

Nach dem 10:0 Kantersieg gegen die Kopten in der letzten Runde ging die Paulaner-Reserve mit viel Schwung und Selbstvertrauen ins Spiel gegen Dynamo Donau. Nachdem das letzte Spiel gegen die Truppe aus der Brigittenau knapp verloren ging, sollte diesmal ein Sieg her. Während sich sein Bruder Thomas noch umzog (es gab ein kleines Missverständnis bei der Aufstellung) traf Alex Silaen, der auf dem linken Flügel spielte, in der 4. Minute mit einem schönen Heber über den Tormann zum 1:0.
Und die Blau-Weißen sollten am Drücker bleiben. Einige schöne und schnelle Kombinationen zeigten, dass sich der Traingsschwerpunkt auf Kurzpassspiel und Ballkontrolle auszahlt. Zwar kamen auch die Dynamos zu ein, zwei Chancen, doch im Großen und Ganzen hielt die Abwehr rund um Libero Stefan Kalnoky dicht. In der Pause wurde dann gewechselt, Johannes Arends kam für Thomas Bagga. Frischen Wind brachte auch der wenig später eingewechselte Sky Wysoudil. In der 63. Minute verwandelte er eine Flanke von Philipp Greimel nach einem kurz abgespielten Corner per Abstauber zum 2:0. Und auch beim dritten blau-weißen Tor hatte er seine Finger, oder besser gesagt: Füße, im Spiel. Kurz vor Abpfiff leitete er durch einen schönen Diagonalpass im Mittelfeld einen Konter ein den David Kadlez erfolgreich abschloss. Der Tormann von Dyamo leistete dabei allerdings kaum mehr Gegenwehr, aus welchen Gründen auch immer. Und auch defensiv gehörte die zweite Hälfte ganz den Paulanern. Angriffe der Gegner versandeten zumeist schon vor dem Strafraum, die Blau-Weißen standen gut und kontrollierten das Spiel.
(SK)


link Reserve Spielbericht