1 : 2

FCPW Frauen - Altera Porta U18

28.10.2018 place Rustenschacherallee 3-5, 1020 Wien
Saveria Frühmann ('47)
('3) ('13)

9.Runde FCPW – Altera Porta U18

Unglückliche Niederlage gegen Altera Porta U18

Nach den letzten beiden Siegen gegen Neusiedl am See und Siemens Donaustadt ging es ans letzte Heimspiel der Herbstsaison gegen Altera Porta U18.
Krankheitsbedingt etwas dezimiert und dadurch teils auf unbekannten Positionen im Einsatz, hieß es, Kräfte zu sparen und defensiv gut zu stehen.

Nach der letzten Begegnung, bei der wir leider keine wirklichen Torchancen hatten, wollten wir diesmal versuchen, aktiv zu spielen und einige der guten Aktionen der letzten beiden Matches auch hier umzusetzen.
Leider gerieten wir in den ersten Minuten gleich doppelt in Rückstand: in der 3. Minute rollte der Ball nach einer Ecke über die Finger unserer Torhüterin ins Tor. 10 Minuten später kam es zu einem weiteren Tor, indem der Ball nach einem Freistoß an einer unserer Spielerinnen abprallte und für das 2:0 sorgte.
Der Rest der ersten Hälfte war geprägt von einigen guten Kombinationen unsererseits und Phasen des Zusehens, in denen wir sehr abwartend und passiv am Platz standen. Im Vergleich zur letzten Begegnung hatten wir deutlich mehr Chancen, an der Auswertung scheiterte es aber. Tore fielen keine mehr, mit dem Stand von 2:0 ging es im strömenden Regen in die Halbzeitpause.

Nach einer Motivationsrede unseres Trainers und einiger Umstellungen am Platz starteten wir in die zweite Hälfte. Gleich in der 47. Minute gelang der Anschlusstreffer. Bei einem Eckball von Nora stand Savi genau richtig am langen Eck und schaffte es, den Ball mit dem Bauch ins Tor zu befördern. Ihr erstes Tor für das FCPW-Frauenteam. Die Aussicht möglicherweise noch den Ausgleich zu schaffen, motivierte uns zusätzlich. Nicht zuletzt durch zahlreiche Freistöße hatten wir die Chance auf den Ausgleich, es ergaben sich auch einige schöne Möglichkeiten aus dem Spiel heraus. Leider fehlte die letzte Konsequenz beim Abschluss und so blieb es bei einem unglücklichen Endstand von 2:1. Ein Unentschieden wäre auf jeden Fall möglich und verdient gewesen.

Nächste Woche kommt es zum Abschluss der Herbstsaison. Ein schwieriges Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer Austria Wien.

(BG)


Frauen Spielbericht