2 : 4

Argos United 09 - FCPW Herren

14.11.2015 place Franz Koci Anlage
('77) ('85)
Martin Hackauf ('14) Stephan Seppi ('31) Martin Hackauf ('43) Martin Hackauf ('46)

Sieg im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde

Bei wunderschöner Sonnenuntergangskulisse traf die Kampfmannschaft im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde am Franz-Koci-Platz, 1100 Wien, auf Argos United.

Die Sonne sollte jedoch täuschen, denn es war relativ kalt und nach wenigen Minuten war der Sonnenuntergang auch schon wieder abgeschlossen.

Am Platz war von Beginn an eine eindeutige Dominanz der blau-weißen Gäste zu sehen, die in Grün spielenden Hausherren ließen die Zirkulation ohne große Gegenwehr passieren. Und diesmal kann die Überlegenheit auch gleich zu Beginn genützt werden: In der 14. Minute erzielt Martin H. nach schöner Einzelaktion das 1:0 – der gegnerische Tormann hat keine Chance beim Schuss aus kurzer Distanz.

Auf den Spielverlauf sollte das jedoch keinen Einfluss haben – die Paulaner konnten weiterhin Ballbesitz verwalten, die Gastgeber waren weiter offensiv kaum vorhanden. Abgesehen natürlich von ein paar Chancen, die von unserer Verteidigung großzügig hergeschenkt wurden. Zum Glück konnten diese Aktionen jedoch rechtzeitig noch entschärft werden.

Vorne schaute dann eine Zeit lang nichts zählbares heraus, weil zu oft nicht der einfache Pass gemacht wurde und dadurch die Durchschlagskraft aus Eigenverschulden deutlich gesenkt wurde.

Nach einer halben Stunde war es dann Spielertrainer Seppi, der einen Doppelpass im 16er mit einem Flachschuss abschließen konnte und so auf 2:0 erhöhte (31.)

Kurz vor der Pause dann auch noch das 3:0 – wieder ist es Martin H. der nach einem scharfen Querpass, den der Tormann nicht festhalten kann, aus kurzer Distanz einschießen kann. (43.)

In der Pause herrschte sehr lockere Stimmung unter Zuschauern, Spielern und Banklwärmern, was ein Indikator für die augenscheinliche Überlegenheit – und damit die Sorglosigkeit im blau-weißen Lager –  war.

Die zweite Spielhälfte begann so, wie die erste aufgehört hat: mit einem Tor von Martin H.! Ein zu schwacher Rückpass des Gegners kann von ihm kurz nach der Mittellinie abgelaufen werden, in weiterer Folge hat er kein Problem mehr mit dem Tormann – 4:0 (46.). Wenige Minuten später muss Martin jedoch ausgewechselt werden, nachdem ihm ein Mitspieler bei einem Eckball auf den Fuß gesprungen ist.. gute Besserung an dieser Stelle!

4 Auswechslungen innerhalb von 6 Minuten wurden in Folge getätigt, und trotzdem konnte die Ordnung größtenteils gehalten werden.
In der 77. Minute kommt jedoch eine Freistoßflanke in den 16er, insgesamt sechs Köpfe und zwei Tormannhände gehen zum Ball, der sich aber nicht unter Kontrolle bringen lassen will und langsam über die Linie kullert. Thomas B. kann leider erst knapp hinter der Linie klären..

Etwas verunsichert von diesem Gegentreffer gelingt es den Blau-Weißen in weiterer Folge nicht, die unzähligen Konterchancen zu Toren umzumünzen.. es hätte schon lange 5,6,7 oder gar 8:1 stehen können, und das ist realistisch bemessen. Die Strafe für die offensive Harmlosigkeit folgt in der Defensive: Ein Stürmer kann mit einem Haken zwei Wiedener Verteidiger aussteigen lassen und flach ins Eck einnetzen. 2:4 (85.)

Schlussendlich gelingt es aber, die mehr als verdienten drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Am nächsten Samstag findet das letzte Spiel der Hinrunde statt – Anpfiff ist um 12:00 (!!!) in der STAW-Arena, wenn Tabellenzweiter FC Sonntag zu Gast ist. Kommt und unterstützt uns, wir werden euch mit Höchstleistungen belohnen!

(PG)


KM Spielbericht