1 : 3

DSG Blue Danube - FCPW Herren

24.09.2017 place Sportplatz Leopoldau
('63)
David Dallinger ('3) Dominik Kögel ('20) Dominik Kögel ('46)

DSG Blue Danube – FCPW Herren

Aufsteiger schlägt Absteiger 3:1

Im mit hoher Spannung erwarteten Spitzenspiel der 3. Runde der Unterliga B traf die Herrenmannschaft des FCPW am Leopoldauer Platz auf die gerade aus der Oberliga abgestiegenen DSG Blue Danube. Nach dem ersten Dreier im letzten Heimspiel sollte nun auch im ersten Auswärtsspiel der jungen Saison ein Sieg her. Folgende Aufstellung sollte dafür sorgen:

Lukas Hausmann

Ludwig Baldaszti     Johannes Bagga     Daniel Laubenstein

Christian Koppensteiner     Clemens Rauwolf     Jakob Dallinger     Philipp Greimel

David Dallinger

Dominik Kögel     Jakob Haltmeyer

Nach jahrelanger Verbannung auf die Verteidigungsposition durfte sich Koppi also endlich wieder einmal für die Kampfmannschaft am Flügel beweisen. Hochmotiviert ging er also in die ersten 15 Minuten des Spiels, dann beschloss jedoch Daniels Knie dieser Freude ein Ende zu bereiten und Daniel musste ausgewechselt werden und Koppi musste wieder zurück in seinen persönlichen Nemesis, der sich Verteidigung nennt: für Daniel wurde Lucas Drobny auf die Flügelposition eingewechselt. Aja, kurz davor schlenzte unser 10er David Dallinger einen Freistoß aus ca 20 Metern unhaltbar ins kurze Kreuzeck. Gäbe es den FCPW bei FIFA 18, so hätte David mit Sicherheit Effet 99.

Die Gegnermannschaft presste daraufhin mit dem Großteil der Mannschaft in der Hälfte der Paulaner, wodurch sich Freiräume zum Kontern ergaben. Einen solchen nützte Dominik nach Traumpass von Jakob Haltmeyer, um auf 2:0 zu stellen. Die restliche erste Hälfte war von unzähligen Chancen auf beiden Seiten geprägt und Torhüter Lukas musste sich einige Male bei gegnerischen Abschlüssen auszeichnen. So ging es dann mit einer komfortablen Führung in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wusste man kurz nicht, ob man hier dem FC Barcelona beim Tiki Taka zuschaute oder doch nur der DSG Unterliga: eine traumhafte Aktion über mehrere Stationen fand Lucas, der Jakob einen Zuckerpass in den Sechzehner spielte, welcher sich durch seine Gegenspieler durchtankte und im letzten Moment zu seinem zweiten Assist in die Mitte ablegte, wo Domi mit der ersten Ballberührung den Tormann überlupfte und den Doppelpack schnürte. Die unzähligen internationalen Scouts waren begeistert von der Spielfreude der jungen Paulaner-Truppe.

In Folge hatten die Gegner dann mehr Ballbesitz, konnten diesen aber außer dem Anschlusstreffer zum 1:3 nach einem Standard nicht mehr in gute Chancen verwerten. Die eingespielteste Dreierkette der Welt, bestehend aus Jo, Ludwig und Koppi, unterband gemeinsam mit der routinierten Doppel-Sechs Jakob und Clemi jegliche Angriffsbemühungen der Gegner. Über die sehr aktiven Flügel Philipp und Lucas kam der FCPW noch zu einigen Konterchancen, war dann aber nicht kaltschnäuzig genug den Deckel mit einem vierten Treffer drauf zu machen (und natürlich, weil man das Spiel spannend halten wollte). El Presidente Thomas Bagga und Stürmer-Goalie Raphael Yasar halfen nach ihrer Einwechslung noch, das Ergebnis zu halten.

Nach zwei Siegen aus drei Spielen lacht der FCPW nun vom soliden 5. Tabellenplatz, wobei man sogar mit dem drittplatzierten punktegleich ist. Am Mittwoch dem 4.10. geht es um 20:00 in der STAW-Arena gegen Hercules Vindobona, wo mit Eurer Unterstützung sicherlich der nächste Dreier für den FCPW eingefahren wird.

(TK)


KM Spielbericht