0 : 12

GEPS 20 - FCPW Frauen

21.11.2021 place Hopsagasse 5, 1200 Wien
Belinda Spörk ('4) Ines Kleiner ('6) Ruby Zöhrer ('10) Belinda Spörk ('14) Kira Schimmel ('18) Marlene Hacek ('19) Kira Schimmel ('39) Ruby Zöhrer ('66) Cora Dax ('69) Antonia Domanig ('71) Antonia Domanig ('74) Marlene Hacek ('87)

12. Runde (A) GEPS 20

Torreicher Abschied in die Winterpause

Das Ziel gegen die Gegnerinnen GEPS-20 am Sonntag war klar: Angriffsfußball, schöne Spielzüge umsetzen und uns mit vielen Toren belohnen. Der Trainer setzte daher auf ein offensives 3-4-3. Die Torparade wurde auch recht zügig eröffnet, bereits in der 4. Minute gingen die FCPW-Damen durch einen platzierten Schuss am 16er von Belinda in Führung.

Mit viel Vorarbeit, vor allem über Rechts, gelangen uns in der 1. Halbzeit immer wieder gefährliche Aktionen im Strafraum. Diese führten auch noch 6x zum Torerfolg: Ines (6’ – nach Lochpass alleine auf Torfrau), Ruby (10’ – Abstauber), Belinda (14’), Kira (18’, 39’) und Marlene (19’).

Nach der Halbzeitpause konnten wir nicht sofort an den Spielfluss der ersten Hälfte anschließen. Trotz einiger Torchancen und einigen gefährlichen Weitschüssen von Luise, konnte der Bann erst in der 66’ gebrochen werden. Danach fanden die Paulanerinnen wieder ins Spiel. Ein Alleingang durchs Mittelfeld von Cora führte zum 0:9 (69’). Danach folgten noch 2 Tore von Antonia, davon ein sehr präziser Elfmeter nach einem Foul im Strafraum. Das krönende Abschluss-Tor in der 87. Minute von Marlene finalisierte den Endstand von 0:12.

Erwähnenswert wäre noch eine hundertprozentige Torchance, welche durch ein Handspiel einer gegnerischen Feldspielerin auf der Torlinie verhindert wurde, leider blieb dieses Foul durch den Schiedsrichter ungeahndet.

Für Defensive & Torfrau gab es im gesamten Spiel wenig zu tun, jegliche Angriffe wurden spätestens vor dem 16er souverän abgeblockt.

Abgesehen des etwas trägen Starts in die zweite Halbzeit lieferten wir ein gutes Spiel mit vielen Toren. Es gelangen durchaus einige Passkombinationen und auch defensiv gaben wir den Gegnerinnen keine Chance.

Damit gehen wir auf dem 5.Tabellenplatz und der besten Defensive (nur 8 Gegentore) in die verfrühte Winterpause.

(RZ)


Frauen Spielbericht