3 : 2

Altera Porta U18 - FCPW Frauen

31.03.2019 place Rustenschacherallee 3-5, 1020 Wien
('20) ('27) ('48)
Ruby Zöhrer ('13) Antonia Domanig ('44)

14.Runde Altera Porta U18 – FCPW

Knappe Niederlage auswärts gegen Altera Porta U18

Die Meisterschaft geht weiter! Am Sonntag dem 31.3. ging es bei strahlendem Sonnenschein in die Frühjahrs-Rückrunde der Meisterschaft. Gegnerinnen dieses Auswärtsspiels – am Heimplatz in der Rustenschacherallee – war das Team von Altera Porta U18. Nach den nicht zufriedenstellenden Leistungen der letzten Testspiele war es wichtig uns selber zu zeigen was wir können und ein wenig Selbstvertrauen zurückzuholen. Das funktionierte auch weitestgehend, selbst wenn am Ende leider nicht das erwünschte Resultat stand.

Das Spiel ging gut los. Immer wieder gelang es Ruby auf der linken Seite Druck zu machen. So zog sie in der 13. Minute nach einem schönen Doppelpass in die Mitte vor das Tor und erzielte durch einen gut platzierten Schuss rechts an der Torfrau vorbei den Führungstreffer.

Abgesehen von einigen Fehlpässen und somit unnötigen Ballverlusten spielten wir gut zusammen. In der 20. Minute bekamen dann die Gegnerinnen einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze, der folgende Schuss war unhaltbar. 1:1. Nur 7 Minuten später fiel auch das etwas unglückliche zweite Gegentor, durch einen fast von der Grundlinie getätigten Schuss. Nicht zuletzt durch die Hitze war es nicht leicht das Tempo und die Spannung zu halten, doch das Team kämpfte weiter um den Ausgleich. In der 44. Minute war es dann so weit. Ein Lochpass auf Antonia, eine sehr schöne Ballmitnahme und ein Schuss ins linke untere Eck brachten noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich und einen neuen Motivationsschub.

Leider hielt dieser Zwischenstand nicht lange. Bereits in der 3. Minute der zweiten Hälfte spielte sich das Team von Altera Porta als Folge einer starken Passkombination erneut in Führung. Eigentlich noch genug Zeit, um einen Treffer zu erzielen und einen Punkt zu holen, doch bei fast allen gut herausgespielten Situationen fehlte im Endeffekt der Torabschluss. Die gefährlichste Situation resultierte aus einem Freistoß innerhalb des Strafraums. Cora rollte den Ball zu Kira und die hob den Ball über die Verteidigung und Torfrau Richtung Tor, traf jedoch leider nur die Latte. Besonders in den letzten 15 Minuten wurde dann nochmals alles gegeben und ziemlicher Druck auf die Gegnerinnen ausgeübt, der Anschlusstreffer gelang jedoch nicht. Endstand 3:2.

Mit diesem Spiel können wir trotz Niederlage wirklich zufrieden sein, da man doch eine deutliche Steigerung zu den letzten Testspielen sehen konnte. Am Freitag geht es gegen das Team von Austria Wien, die mit einem Torverhältnis von 84:5 und 25 Punkten ganz klar die Spitze der Liga sind.

(CB)

Hier gehts zu den Fotos vom Spiel

 


Frauen Spielbericht