8 : 2

FCPW 1. FC Paulaner Wieden - DSG Multikulti Sportunion

31.08.2019 place STAW Platz
Martin Szauer ('39) Arnes Zukanovic ('42) Martin Szauer ('44) Jakob Haltmeyer ('49) David Kadlez ('56) Daniel Berl ('61) Dominik Kögel ('71) Dominik Kögel ('74)
('64) ('73)

8:2 Kantersieg im Pokal

Der Höhepunkt der intensiven Saison-Vorbereitung fand nun im ersten Pflichtspiel der Saison 2019/20 statt. Bei rund 30 Grad begann der hoffentlich noch lange anhaltende Pokalweg für die Herren von Paulaner Wieden. Beim Gegner, DSG Multikulti Sportunion, handelte es sich um eine relativ neue Mannschaft und die ersten Minuten zeigten diesen Umstand doch deutlich. Den gewonnenen Anstoß nutzte die Opposition gar nicht. Der lange Ball nach vorne diente eigentlich nur einem Zweck: Ihr macht das Spiel, wir verteidigen.

 

Das Ergebnis möchte einem das Gefühl geben, dass die Männer von Paulaner ihre Chancen brav genutzt hätten. Es war das Gegenteil davon. Ohne parteiisch zu wirken hätte sich der Gegner über ein 7:0 Halbzeitergebnis definitiv nicht beschweren dürfen aber alles nach der Reihe. Die Blau-weißen haben von Anfang an gezeigt wer hier zu Hause ist und jeder Spieler war konzentriert. Vor allem die Zweikämpfe wurden stark geführt und der Spielplan wurde bravourös ausgeführt, nur eben der Abschluss nicht.

 

Die Chancen kamen im Minutentakt. Das Torschussverhältnis nach ca. 20 Minuten: 10:0. Spielstand nach 20 Minuten: 0:0. Danach kam erstmal eine Trinkpause und der Trainer (Stephan Schulte) nutzte die Gelegenheit um die Männer nochmal anzutreiben. Denn das Zwischenergebnis spiegelte nicht den guten Kampf und das durchaus ansehnliche Spiel wieder. In der 39 Spielminute dann endlich die Erlösung. Martin S. mit dem sehr ansehnlichen Treffer zum 1:0 mit seinem starken schwachen rechten Fuß, außerhalb des Strafraums. Der Bann war gebrochen, denn die Tore fielen anschließend im Minutentakt. Der Debütant Arnes Z. traf in der 42 Minute zum 2:0 und in der 44 Minute traf erneut Martin ins rechte unter Eck nach einem wunderschönen Abschluss und sorgte für den 3:0 Halbzeitstand.

 

Nach der Halbzeit blieb es dann auch deutlich. Die Überlegenheit von Paulaner war nicht zu übersehen aber dieses Mal belohnten sich die Spieler früher und trafen jeweils in der 49 Minute durch Jakob H. und dann auch in der 56 Minute durch Daniel B. nach einem wunderschön ausgespielten Konter. Die Vorlage gab letztendlich David K. der sich anschließend mit einem eigenen Tor belohnte in der 61 Minute.

 

In der Pause wurde ebenfalls wieder durchgetauscht und Dominik K. nutzte seine Chance mit zwei Toren in den Spielminuten 71 und 74. Den kleinen Fleck in einer sonst sauberen Partie leisteten sich die Blau-weißen durch einen abgefälschten Freistoß und einem  Elfmeter. Mit einem 8:2 trennten sich die beiden Mannschaften schließlich und am Ende können viele positive Aspekte herausgenommen werden. Eines ist definitiv klar, am Mittwoch wird es wohl ein Schusstraining geben. Am Wochenende erwartet man dann den ersten Gegner aus der Unterliga A, ebenfalls daheim am Staw Platz.

 

Christian K.

 

 


KM Spielbericht