0 : 3

FCPW Frauen - FC Laxenburg

16.02.2020 place Rustenschacheralle 3-5
('4) ('19) ('66)

FCPW Frauen vs. FC Laxenburg

Testen, Probieren, Studieren gegen FC Laxenburg

Vergangenen Sonntag wurde zum ersten Mal im neuen Jahr der STAW-Platz der Frauen des 1. FC Paulaner Wieden bespielt. Das Testspiel gegen den 4. platzierten der niederösterreichischen Gebietsliga fand bei angenehmen Spieltemperaturen statt.

Die Aufstellung wurde im Vergleich zum letzten Test gut durchmischt:
Ein großes Comeback feierte in diesem Spiel Theresa mit ihrem ersten Großfeldspiel für Paulaner. Marlene tastet sich nach ihrer Verletzung an die Zweikämpfe heran und auch einige junge Spielerinnen durften nach der ersten Trainingseinheit Matchpraxis sammeln.

Nach einem kurzfristigen Trikottausch der Schiedsrichterin, Anpfiff um punkt 16:07 Uhr und der Ball kommt in Bewegung. Die ersten Minuten vergehen mit einigen guten Passkombinationen und Aktionen mit Zug zum Tor. Die Mannschaft erkennt das Tempo des Gegners und passt sich an, spielt mit und wendet gelernte Spielsituationen der Vorbereitungstrainings an. Doch dann kippt das Spiel: Ein unaufmerksamer Moment, ein Lochpass und fehlende Kommunikation führen zum 0:1 in der (laut Spielbericht) 4. Minute (tatsächlich war es eher die 14. Minute). Eine viertel Stunde später erfolgt das 0:2 durch eine ähnliche Angriffssituation des Gegners. Beim FCPW tauschen nun die Flügel die Seiten und testen so weitere Positionen aus.

Ein weiterer Pfiff. Halbzeit. Das Team, sichtlich enttäuscht, sammelt sich um das Trainerteam. Es werden gute Situationen erklärt und die misslungenen Aktionen vertieft. Anschließend folgt eine große Umstellung: Am linken Flügel startet Ruby, unsere Nummer 6 neben Cora, Dina und Clara sowie Kira und Nora im Sturm. In der Verteidigung wird Theresa begrüßt. Ab der 46. Minute herrscht ein anderes Tempo, von dem die Gegner sichtlich überrascht sind. Mit einigen kurzen Ballkontakten wird die gegnerische Verteidigung mehrmals überspielt und es folgen ein, zwei, drei Torchancen, die leider nicht verwandelt werden können. In der 66. Spielminute erhöht der Gegner nach einem kurzen Eckball auf 0:3 und dem Endergebnis dieses Vorbereitungsspiels.
Das Testspiel lieferte einen Einblick in die Stärken des Teams und ein paar Schwachstellen an denen in den nächsten Wochen noch geschraubt wird, bevor es am 15. März in die Rückrunde geht. Davor erwarten uns jedoch noch zwei weitere Tests, bei denen wir zeigen können, was wir wirklich drauf haben.

(SG)


Frauen Spielbericht