9 : 1

FCPW Frauen - Geps 20

22.08.2021 place Rustenschacherallee 3-5
Nora Greif ('8) Nora Greif ('19) Nora Greif ('22) Clara Becker ('28) Ines Kleiner ('33) Cora Dax ('36) Ruby Zöhrer ('38) Emma Novy ('45) Ines Kleiner ('51)
Elfmeter ('51)

FCPW Frauen vs. Geps 20

Testspielsieg gegen Geps 20

Am 22. August wurde nicht nur der Ausklang des intensiven Trainingslagers gefeiert, sondern auch der Sieg im vorletzten Testspiel gegen die DSG GEPS 20 Girls. Bei einem torreichen 9:1-Sieg konnte erneut Selbstbewusstsein und Spielerfahrung gesammelt werden. Doch nun alles nacheinander:

Gestartet wurde in einer gewohnten 4-4-2-Aufstellung bei der bereits einige Spielerinnen auf ihnen neuen Positionen starten konnten. Nicht lange musste jedoch auf das erste Tor gewartet werden, denn in der 8. Minute verliert die gegnerische Verteidigung den Ball nach Michis Kopfball – eine Chance, die sich Nora nicht entgehen lässt und den Ball mit viel Gefühl über die Torfrau ins Tor hebt. Knappe 10 Minuten später folgt das 2:0 mit nur wenigen Ballkontakten durch einen Pass von Alina auf Louise und erneut auf Nora. Kurz darauf Noras erster Hattrick in ihrer Laufbahn wird durch Cora herausgespielt. Zwischenstand in der 22. Minute: 3:0 für den 1. FC Paulaner Wieden. Der Torregen soll jedoch weiter anhalten: So spielen Emma und Cora in der 27. Minute eine weitere Chance heraus, die Clara erfolgreich nutzt. Anschließend folgt von Ruby ein perfekter Lochpass auf Ines, die diesen in ein 5:0 verwandelt. In der 36. Minute ist unsere #5 nicht nur an den Chancen beteiligt, sondern Cora erhöht direkt auf 6:0, gefolgt von Ruby in der 38. Minute, die den Ball mit links ins Tor schiebt. Auch Emma nutzt an diesem Tag den anderen Fuß und erzielt ihr erstes Tor für den FCPW nach einer Ecke durch Michi. Mit einem 8:0 endet die erste Halbzeit.

         

Für die zweite Halbzeit wurden zwei Spielerinnen des FCPW an die Gegnerinnen verborgt: Cora und Marlene spielten ab der 46. Minute im hellblauen Dress und erhöhten das Selbstbewusstsein der Gegnerinnen deutlich. In der 51. Minute gelang es nach einer schönen Kombi von Clara und Ines noch auf 9:0 zu erhöhen, bevor die Gegnerinnen durch einen Elfmeter das Ergebnis auf 9:1 anpassten. Der weitere Verlauf der zweiten Halbzeit blieb durch die Verstärkung der Gegnerinnen leider torlos, jedoch wurde weiterhin Positionen getauscht und getestet.

Im Endeffekt war der Sieg ein Boost des Selbstvertrauens für die kommende Saison, jedoch hat es uns auch erneut gezeigt, an welchen Stellen noch gearbeitet werden muss. Der nächste Gegner und somit der letzte Test kann kommen. Nach diesen intensiven Trainingslagertagen sind wir bereit.

(SG)


Frauen Spielbericht