2 : 4

DSG Breitenfeld 2000 - FCPW Kampfmannschaft

15.11.2019 place Hopsagasse
('14) ('31)
Jakob Haltmeyer ('12) Alexander Pöhl ('22) Emil Pfleger ('26) David Kadlez ('67)

Zum Abschluss der Hinrunde der lang ersehnte Sieg!

Am 15.11.2019 ging es zum Abschluss der Hinrunde für Paulaner bereits um einiges. Trotz überwiegend soliden Partien war die Punkteausbeute leider etwas mager und Platz elf in der Tabelle bedeutete, dass wir bereits um jeden Punkt kämpfen müssen. Es ging gegen Dsg Breitenfeld 2000. Die einzige Mannschaft die sich noch hinter uns in der Tabelle befand. Von daher war alles andere als ein Sieg ziemlich unbrauchbar, ohne dem Gegner zu nahe zu treten. Der Trainer (Jakob H.) machte dies in der Ansprache auch deutlich. Dieses Spiel wird durch den Kampf gewonnen und war zugleich ein klassisches Kellerduell. Die letzten Wochen und Monate waren ernüchternd. Wir gingen in sechs Partien in Führung und gewannen nur zwei davon. Dennoch war die Motivation sehr groß und es ging hinaus auf den wohl kleinsten Platz der ganzen Saison in der Hopsagasse im 20. Bezirk.

 

Das Spiel wurde also um 20 Uhr angepfiffen und es war relativ früh zu erkennen, dass es kein Torloses Remis geben wird. Beide Mannschaften gingen sehr offensiv heran und so bildeten sich einige Lücken. Wir zogen den ersten Vorteil daraus, allerdings durch einen Einwurf tief in der gegnerischen Hälfte. Der Mann für die Einwürfe war Tobias G. Dieser warf den Ball scharf in den Strafraum, wo Jakob H. bereit stand und uns früh auf Kurs brachte. Es war sein sechstes Saisontor im zehnten Pflichtspiel. Doch wie so oft zuvor, brachte diese Führung nicht die erhoffte Erleichterung. Ein paar Fehler zu viel sorgten dafür, dass Breitenfeld nach nur zwei Minuten bereits ausgleichen konnten. Die nächste schlechte Nachricht folge zugleich. Arnes Z. musste verletzt raus und für ihn kam Alexander P. in die Partie. Sein erstes Pflichtspiel der Saison.

 

In den nächsten Minuten gelang uns das Pressing sehr gut und wir zwangen den Gegner in viele Fehlpässe. In Minute 22 dann ein toller Angriff über die Mitte, mit einem tollen Pass in die Sitze wo Alexander P. frei stand und den Ball unten Links verwandelte. 2:1 für Paulaner! Die Freude war groß und dieses Tor sorgte sogar für mehr Selbstvertrauen. Das Spiel war unter Kontrolle und Emil P. verdoppelte unsere Führung in Minute 26! 3:1 und Emil mit seinem sechsten Saisontor. Es schien eine deutliche Angelegenheit zu werden. Alexander S. traf die Latte und wir erspielten uns weitere Chancen. Die nächste Ernüchterung folgte aber trotzdem. In der 31. Spielminute traf Breitenfeld zum 3:2 und dem gleichzeitigen Halbzeitstand. Es war durchaus ein ansehnliches Spiel für den neutralen Zuseher. Im Laufe der ersten Hälfte erhöhte sich die Zuschauerzahl sogar.

 

Vor der zweiten Halbzeit wechselten die Gegner gleich doppelt und veränderten ihr Spielweise dadurch. Sie wurden offensiver und unsere Kontermöglichkeiten wurden von Minute zu Minute besser. Doch viel passierte in den ersten 20 Minuten nicht. Viele Unterbrechungen durch Fouls sorgten dafür, dass kein Spielfluss entstehen konnte. Dies sollte sich dann in Minute 67 ändern. Ein toller Angriff von Paulaner fand David K. der den Ball in das Tor versenkte und unsere Führung erneut ausbauen konnte. 4:2 und Davids 6. Saisontor! Man merkte es den Gegner an, dass dieser Treffer wohl die Entscheidung bedeuten sollte. Die Körpersprache und die hängenden Köpfe unterstrichen diese Vermutung. Auch die Taktik war leicht zu durchschauen. Viele hohe Bälle nach vorne sorgten für wenig Gefahr und wurden souverän von Christoph T. und Tobias G. geklärt. Wir hatten dann weitere Gelegenheiten auf das 5:2 aber der gegnerische Torhüter zeichnete sich durch viele Paraden aus, darunter sogar gegen drei eins-gegen-eins-Situationen. Am Ende blieb es beim 4:2 für Paulaner Wieden und wir konnten ganz wichtige Punkte auf unser Konto holen. Damit überwintern wir mit einer besseren Punkteausbeute als noch in der kompletten Saison zuvor. Nächste Woche kommt es vor der Winterpause noch zum Pokalspiel gegen DSG Wien West beim Staw Platz. Da wollen wir natürlich die Qualifikation für Runde drei und ein vorzeitiges Geschenk für unsere Fans vor der Weihnachtszeit. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

 

 

Christian K.

 

 


KM Spielbericht